Lassen Sie sich von der Magie des Schwebens verzaubern.

Doch wie funktioniert es?

Sie kennen sicherlich die Anziehungskraft von zwei verschiedenen magnetischen Polen. Die Magnete bewegen sich aufeinander zu und halten letztlich durch das magnetische Feld aneinander fest.

Dreht man aber einen Magnetpol um, also zwei gleiche Pole liegen sich gegenüber, stoßen sich die Magnete ab. Mithilfe dieser Abstoßungskraft sollte es doch möglich sein einen Körper schweben zu lassen?

Der englische Wissenschaftler Earnshaw bewies aber schon 1842, dass kein statisches Arrangement von Dauermagneten stabil schweben kann

Doch warum schweben dann die hier aufgeführten Körper?

Unsere Erfindung basiert auf zwei Hauptmerkmalen:

• Das gesamte Gewicht des schwebenden Gegenstandes wird durch magnetische Abstoßungskräfte getragen; dies wird durch eine besondere Anordnung neuester High-Tech-Magnete erreicht.

• Die Stabilisierung der Schwebelage wird durch eine verblüffende mechanische Einrichtung erzielt, wobei der Betrachter meint, dass der schwebende Körper leichter als Luft sein müsste.

Ein wesentlicher Vorteil dieser Erfindung ist, dass überhaupt keine Energie zugeführt werden muss. Weil die Magnete ihre Feldkraft nicht verlieren, können die Gegenstände demzufolge länger als 100 Jahre schweben, theoretisch sogar länger als 10.000 Jahre.

Auch können die schwebenden Körper nach allen Seiten leichte Schwebebewegungen ausführen.